Nachts im Wald

Der Elch kommt vorbei und sagt Hallo.

Er fordert noch sein Gehalt der letzten Woche ein.

Ich gebe ihm viel und sage dann: Stimmt so.

Er will mit mir noch was trinken, ich sage nicht nein.

Der Dachs ist verschlafen, er meckert über Krach,

wir rufen: Ist ja gut und sagen leise: Alter Tattergreis!

Wir werden nicht leiser, machen ihn erneut wach.

Der Dachs sagt: „Unverschämt“, es ist ein Teufelskreis.

Super ist es besoffen im Gras zu liegen,

im Wald zu schlafen, Freude an allen Dingen.

Wie die Vögel einen in den Schlaf wiegen

mit ihrem gar nicht so aufdringlichem Singen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s