Naja, so lustig vielleicht auch nicht.

Diese Frau hat erstens einen schlechten plastischen Chirugen und war zweitens sicher eine Streberin im Religionsunterricht! Guckt die euch doch mal an! Blöde Schnepfe!

Neunundneunzig Prozent der Dinge interessieren mich eh nicht.

Was mich interessiert: Geographie, Musik, Subkulturforschung, das Web 2.0, der Hass gegenüber dem Web 2.0, Verfremdetes, Fremdes, Bekanntes, Internetradio, mein altes Sofa aus den 60ern in meinem Zimmer, mein Stammtisch. L. interessiert mich auch. Mich interessieren natürlich noch zwanzig Millionen andere Dinge, aber warum sollte ich die hier jetzt alle benennen? Da wäre ich doch noch morgen dran! Ich interessiere mich auch für die Piratenpartei, vor allem, weil die jetzt ziemlich out zu sein scheint. Allerdings noch nicht so out, dass sie in der In&Out-Liste der BILD erschien. Das wäre allerdings lustig.

OUT: Piratenpartei. Nur Nerds wählen die.

Naja, so lustig vielleicht auch nicht. Da gäb es sicher wieder viele Blogger, die sich dann einbilden würden, sie könnten der BILD schaden, in dem sie dann einen entrüsteten Meckerliesenpodcast aufnehmen oder gar eine Petition starten. Die Selbstüberschätzung ist immer wieder lustig. Vor einer Zeit unterstützte ich einen Petitionsaufruf an den Präsidenten der United Nations, dass man doch bitte die iranische Regierung in Teheran dran erinnern möge, dass Steinigung inhuman sei! Klar! Die United Nations machen sowas ja auch sonst nie! Die United Nations sitzen bestimmt nur in ihrem Hauptquartier, geilen sich an ihrer Macht auf, und lesen manchmal Blogger-Petitionen. Auf die Idee, mal so was, wie Menschenrechtsverletzungen zu kritisieren, kämen die bestimmt niemals!!!!!!111elf

Eine Zeit lang war ja auch das Deppenapostroph in. „Selbstgekochte’s“ oder so. „Mama’s Beste!“ Solche Gräuel halt. Allerdings war auch das Deppenapostroph nicht so in, dass es in der BILD-Liste stand. Das wäre bestimmt lustig gewesen.

IN: Deppenapostroph. Der Alptraum eines Duden’s.

Naja, so lustig vielleicht auch nicht. Aber das hätte die BILD nicht mal gedruckt, wenn es lustig gewesen wäre, denn aufgrund dieser orthographischen Widerlichkeit hätte Bastian Sick bestimmt erst mal Selbstmord begangen (was ich allerdings auch nicht sehr beweinen würde). Bastian Sick finde ich nämlich genauso sympathisch wie Weisheitszähne: Sie bringen nichts, tuen weh und gehen schwer weg.  Das gleiche habe ich schon mal vor Äonen über Frauke Ludowig geschrieben, aber ich sehe keinen Anlass dazu, Wahrheiten nicht so oft wie möglich zu wiederholen.

Und wenn ich schon mal beim Wiederholen bin:  Mittels Copy-and-Paste lässt es sich leichter wiederholen denn je. Eine Zeit lang habe ich bei Chatprogrammen einfach das wiederholt (sprich: gepastet), was mein Chatpartner schrieb. Das machte ich immer dann, wenn mein ICQ-Partner nervte oder langweillig war (und das Verhalten war auch von meiner Tageslaune abhängig). Das stumpfe Wiederholen seiner Eingaben ist subtiler als ein „ich mag dich nicht halt die fresse“ und konsequenter als ein Ausloggen, wenn er online ist.  Und wenn ich schon mal beim Wiederholen bin:  Mittels Copy-and-Paste lässt es sich leichter wiederholen denn je. Eine Zeit lang habe ich bei Chatprogrammen einfach das wiederholt (sprich: gepastet), was mein Chatpartner schrieb. Das machte ich immer dann, wenn mein ICQ-Partner nervte oder langweillig war (und das Verhalten war auch von meiner Tageslaune abhängig). Das stumpfe Wiederholen seiner Eingaben ist subtiler als ein „ich mag dich nicht halt die fresse“ und konsequenter als ein Ausloggen, wenn er online ist. Und wenn ich schon mal beim Wiederholen bin:  Mittels Copy-and-Paste lässt es sich leichter wiederholen denn je. Eine Zeit lang habe ich bei Chatprogrammen einfach das wiederholt (sprich: gepastet), was mein Chatpartner schrieb. Das machte ich immer dann, wenn mein ICQ-Partner nervte oder langweillig war (und das Verhalten war auch von meiner Tageslaune abhängig). Das stumpfe Wiederholen seiner Eingaben ist subtiler als ein „ich mag dich nicht halt die fresse“ und konsequenter als ein Ausloggen, wenn er online ist.

Haben Sie es gemerkt? Jetzt habe ich einfach dreist das gleiche drei mal geschrieben. Und Sie haben es alles dreimal gelesen! Haha! Nein, ich gehe davon aus, dass Sie es schon früher gemerkt haben und einfach zum nächsten Absatz gesprungen sind. Selber schuld, denn jetzt haben Sie den geheimen, ganz leicht übersehbaren Extra-Gag für treue Leser nicht lesen können! Ganz schon blöd, dieses Copy-and-Paste, was? *

ZWISCHENINFO

Andere Sprechweisen von Copy and Paste: „Kopiereneinfügen“ oder „Strickzeh, strickvau.“

ZWISCHENINFO ENDE

Was nützte diese Zwischeninfo denn jetzt? Die war ja total sinnlos!

* Nein, natürlich gab es keinen Geheimgag in obigen Absatz. **

** Oder doch? ***

*** Finden Sie es doch einfach raus! Aber jetzt muss Schluss sein mit den Sternchen. Sternchen sind übernbewertet und out. Allerdings nicht so out, dass sie in der BILD erscheinen. Das wäre ja ganz schön lustig.

OUT: Sternchen. Lasst sie am Himmel und verschont unsere Texte damit!

Naja, so lustig vielleicht auch nicht.

4 thoughts on “Naja, so lustig vielleicht auch nicht.

  1. Ich habe sehr gelacht. Nein, eigentlich habe ich nur stumm gelesen und keine Miene verzogen. Das liegt nicht am Text, sondern an meiner Abgestumpftheit. Früher hätte ich gelacht. Jetzt find‘ ich’s zumindest gut. Sehr gut sogar.

  2. Da ich, anders als das exemplar über mir noch jung, unschuldig und unabgestumpft bin habe ich wirklich gelacht. Und dann nochmal, als ich eure Twitterreplys gesehen hab. :)

  3. Ich fand „strickzeh-strickvau“ auch sehr gut. Ich befürchte aber den Verlust von Coolnesspunkten wenn ich zugebe, den gecopypasteten Text wirklich zweimal nach einem versteckten Gag durchsucht zu haben. Zu spät.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s